Minecraft 1.16.5 Fabric Mods

Toseflo96

Moderator
Inhaltsverzeichnis
1. Vorbereitung - Die ersten Schritte, bevor man irgendwelche Sachen runterladen muss​
2. Modloader - Erklärt, wie man eine gemoddete Minecraftversion erstellt​
3. Empfohlene Mods - Mods, die für jeden Spieler hilfreich sein sollten​
4. Zusätzliche Mods - Eine große Auswahl an weiteren Mods, die das Spielerlebnis verbessern​
5. Performanceverbesserung - Mods, welche für eine bessere Bildrate im Spiel sorgen​
6. Grafik-/ Soundmods - Diese Mods sprechen deine Sinne an​
7. Anderer Launcher - Neben dem normalen Minecraftlauncher gibt es auch noch weitere Alternativen​


1. Vorbereitung
Minecraft starten.
Ein neues Profil anlegen.
Version 1.16.5 auswählen.
Speichern, das Profil auswählen, kurz starten & danach wieder beenden.

Wer nur Optifine und keine anderen Mods benutzen will, muss sich nur Schritt 1 und 3.3 anschauen (3.3.1 kann ignoriert werden). Jedoch würde ich jedem die Mods unter 3. Empfohlene Mods und 5. Performanceverbesserung empfehlen.


2. Modloader
Sind dazu da, um Mods aus der Entwickler Community zu laden.
Mit 1.16.5 gibt es 2 bekannte Modloader - Forge und Fabric. Während Forge schon seit Ewigkeiten existiert, gibt es Fabric erst seit 1.14. Fabric und Forge sind nicht miteinander kompatibel. Fabric ist deutlich "leichter" für den Clienten und beeinträchtigt die Ladezeit von Minecraft fast kaum, während bei Forge das erste Laden oft deutlich länger dauern kann. Zudem sind Mods für Fabric deutlich schneller nach Updates verfügbar. Für ein besseres Multiplayererlebnis sind Fabric Mods vollkommen ausreichend, wer jedoch im Singleplayer mit deutlich umfangreicheren Mods spielen will, sollte Forge benutzen.
Im Folgenden wird nur Fabric betrachtet.

2.1 Fabric
Installer runterladen (.jar funktioniert bei allen Betriebssystemen und .exe nur bei Windows) und ausführen. In dem kleinen Fenster dann 1.16.5 als Version auswählen und auf Install drücken. Falls alles funktioniert hat, sollte es im Launcher das neue Profil fabric-loader-1.16.5 geben.​
Am besten direkt auch 3.1 Fabric API herunterladen, da dies für viele Mods benötigt wird.​


3. Empfohlene Mods
Unter 3. sind alle Mods, die ich wirklich jedem Spieler empfehlen würde. Weiter unten sind noch andere Mods, welche aber nicht unbedingt für jeden was sind.
Alle Mods in den mods-Ordner ziehen. Falls noch kein mods-Ordner vorhanden ist, einfach einen neuen erstellen. Der Minecraft Ordner ist leicht versteckt, so findet man ihn: https://praxistipps.chip.de/wie-heisst-der-minecraft-ordner-so-finden-s-ihn_40959

3.1 Fabric API
Fast alle Fabric-Mods benötigen die Fabric-API, um zu funktionieren. Deswegen diese am besten direkt runterladen.​

3.2 Mod Menu
Fügt einen Knopf zum Esc-Menü hinzu, mit dem man eine Liste aller installierten Fabric-Mods erhält. Ohne diese Mod lassen sich die Optionen einiger Mods nicht öffnen. (Bei manchen Mods sind Tastenkombinationen für Optionen angegeben, jedoch werden keine Tastenkombinationen mit dieser Mod benötigt)​

3.3 Optifine
Optifine ist die bekannteste Grafikmod. Sie verbessert die Framerate und die Grafik von Minecraft, außerdem ermöglicht es Shader und zeigt Optifine-Capes an. Falls Du nur Optifine und keine anderen Mods benutzen willst, benötigst du keinen Modloader. Stattdessen kannst du direkt die heruntergeladene Datei ausführen und es wird ein Optifine Profil in deinem Launcher erstellt.​
Wem nur die Performanceverbesserung von Optifine und nicht die Shader oder Grafikoptionen wichtig sind, der sollte sich die Mod 5.1 Sodium anschauen.
3.3.1 OptiFabric
Um Optifine mit dem Fabric-Loader zu benutzen, wird zusätzlich zu Optifine noch OptiFabric benötigt.​
Warnung: Optifine und Optifabric können Komplikationen mit anderen Mods verursachen. Jedoch funktionieren die meisten Mods in dieser Liste ohne Probleme mit Optifine.

3.4 VoxelMap
Zeigt eine Minimap der Umgebung an und erstellt eine Karte der kompletten Welt. Es lassen sich Wegpunkte erstellen und Todespunkte werden angezeigt.​

3.5 AuthMe
Jeder kennt die Nachricht "Failed to log in: Invalid session (Try restarting your game and the launcher)"​
Anstatt den Client neu starten zu müssen, genügt es hiermit einen Knopf in der Ecke zu drücken.​

3.6 Not Enough Crashes
Diese Mod verhindert, dass das Spiel komplett crasht und leitet dich stattdessen auf den Titelbildschirm weiter. Sie gibt außerdem Informationen, welche Mods an dem Crash beteiligt waren.​

Außerdem sind alle Mods in 5. Performanceverbesserung empfehlenswert.


4. Zusätzliche Mods

Bieten viele Verbesserungen fürs Spielerlebnis.

4.1 MaLiLib (Masa Mods)
Alle Mods unter 4.1.x stammen vom selben Entwickler (Masa) und benötigen folgende Library, um zu funktionieren. Alternativ zu den jeweiligen Tastenkombinationen sind die Optionen auch über das 3.2 Mod Menu erreichbar.​

4.1.1 Item Scroller
Ermöglicht neue Wege, um mit Items in Inventaren zu interagieren. Meine Lieblingsfunktion ist zum Beispiel über einen Item Scrollen, um ein einzelnes Item zu bewegen. Benötigt 4.1 MaLiLib (Optionen lassen sich mit I + C öffnen)​
4.1.2 Tweakeroo
Fügt viele neue Einstellungen und Tweaks zu Minecraft hinzu. Ich benutze es beispielsweise als Fastclicker, als Anzeige, was in Shulkerboxen ist und noch vieles mehr - im Spoiler ist eine längere Liste. Benötigt 4.1 MaLiLib (Optionen lassen sich mit X + C öffnen)​
  1. Uhrzeit-Anzeige vor jeder gesendeten Chat-Nachricht
  2. Automatisches Auffüllen der Hand, falls die Blöcke leer werden
  3. Automatisches Werkzeugwechseln
  4. Mit Shift kann man sich im Inventar anzeigen, was in einer Shulkerkiste ist
  5. Mit Shift kann man sich im Inventar anzeigen, was auf einer Karte ist
  6. Man kann sich einen Hotkey für schnelles Links- und Rechtsklicken anlegen
  7. Ausschalten des Nether-Nebels
  8. Verhindert das Rendern der Offhand (Ich hab immer Essen in meiner zweiten Hand und so muss ich das nicht immer sehen)
  9. Verhindert, dass die GUI in Portalen geschlossen wird
  10. Verhindert, dass man mit dem Sprinten aufhört, wenn man eine Wand berührt
  11. Reduziert die Größe von Explosionspartikeln
Und es gibt noch VIELE weitere Einstellungsmöglichkeiten​
4.1.3 MiniHUD
Zeigt viele Informationen ähnlich dem F3 Menü an. Beispiel: Screenshot by Lightshot oben links die Liste. Benötigt 4.1 MaLiLib (Optionen lassen sich mit H + C öffnen)​
4.1.4 Litematica
Litematica war ursprünglich Schematica für Liteloader, aber wurde jetzt auf Fabric ausgelegt. Es lassen sich damit Gebäude anzeigen, damit diese leicht nachgebaut werden können. Zusätzlich bietet es eine Liste der benötigten Materialien und vieles mehr. Benötigt 4.1 MaLiLib (Optionen lassen sich mit M + C öffnen)​


4.2 WorldEdit CUI for Fabric
Jeder kann durch diese Mod mit /zone info die Grenze seiner Zone sehen (//sel um die Auswahl wieder zu entfernen). Ist auch ein sehr guter Ersatz zu der schon eingebauten WorldEdit Anzeige mit Partikeln, da CUI deutlich weniger Lags verursacht. Mit /wesv toggle lässt sich die Partikelanzeige ausschalten.​

4.3 Command Macros
Füge deinen Tasten neue Funktionen hinzu. Beispielsweise kann man damit den Befehl /home auf die Taste "H" legen. Per Default liegt auf der Numpad 0 noch der Befehl /say Command Macros!. Mit dem Mod Menu (In dieser Liste 3.2) könnt ihr den Keybind entfernen. (Ich musste zuerst ein anderes Makro noch erstellen, weil sonst bei jedem Neustart der Befehl wieder auf der 0 lag)​

4.4 Command GUI Buttons
Fügt ein Menü hinzu, in welchem man Knöpfe erstellen kann, welche dann bestimmte Befehle ausführen. Per Default lässt sich das Menü mit "G" öffnen.​

4.5 AdvancedChat
Ermöglicht viele Anpassungsmöglichkeiten für den Chat. Es lassen sich zum Beispiel Chat-Tabs oder Filter mit Tonbenachrichtigung erstellen. Wer früher schon oft TabbyChat benutzt hat, für den ist diese Mod ein guter Ersatz.​

4.6 Chest Tracker
Diese Mod erstellt eine Liste aller Kisten, die ihr jemals geöffnet habt. Ihr könnt dann nach bestimmten Items suchen und es wird angezeigt, in welcher Kiste diese Items gelagert sind. Achtet nur darauf, immer über den gleichen Server zu joinen, da die Itemliste von der Ip des anfänglichen Servers abhängt. (Also beispielsweise immer direkt auf den Main joinen und nicht manchmal zuerst Hub und danach auf den Main)​

4.7 Inventory Tabs
Wenn ihr eine Kiste öffnet, werden euch im Inventar Knöpfe angezeigt, um direkt benachbarte Behälter öffnen zu können, ohne das Inventar verlassen zu müssen.​
[Download] Noch nicht für 1.16.5 verfügbar​

4.8 Light Overlay
Zeigt dir das Lichtlevel auf allen Blöcken an. Nützlich, um Stellen zu finden, wo noch Monster spawnen können. (Per Default lässt es sich mit F7 aktivieren)​

4.9 Shuffle
Beim Setzen von Blöcken wird ein zufälliger Block aus der Hotbar ausgewählt. Nützlich, wenn man zum Beispiel Variation in Steinwände bringen will (Aktivieren mit R)​

4.10 Horse Stats Vanilla
Zeigt dir die Geschwindigkeit und Sprungkraft von Pferden, Eseln und Lamas​

4.11 Schadens- / Lebensanzeigen
Beide haben im Prinzip dieselbe Funktion, deswegen wird nur einer von beiden benötigt.
4.11.1 ToroHealth Damage Indicator
Altbekannte Mod zum Anzeigen von Lebenspunkten des betrachteten Lebewesens,​
als auch den erlittenen/ausgeteilten Schaden.​
4.11.2 Orderly
Schlichte Lebenpunktanzeige über JEDEM sichtbaren Lebewesen.​

4.12 Giselbaer’s Durability Viewer
Zeigt die Haltbarkeit der Rüstung und von Gegenständen, sowie die Restzeit von Effekten. Gibt einen Warnton, falls ein Gegenstand kurz vor dem Zerbrechen ist.​

4.13 Multiconnect
Ermöglicht es, auf Server mit älteren Versionen (aktuell bis 1.11 zurück) zu joinen.​

4.14 Slyde
Lässt euch Schieberegler in den Optionen über den Rand hinaus schieben. Ich benutze die Mod, um meinen Chat höher und breiter zu machen, als es in Vanilla möglich wäre.​
Warnung! Kann das Spiel crashen, wenn man falsche Regler verschiebt!

4.15 ToolTipFix
Verhindert, dass die Beschreibung von Items über den Bildschirmrand hinaus geht. Ist in der Regel nur ein Problem mit Eventitems und nicht in Vanilla Minecraft.​

4.16 Don't Clear Chat History
Diese Mod speichert deine gesendeten Chatnachrichten, sodass du mit der Pfeiltaste nach oben noch deine letzten Nachrichten laden kannst, auch wenn du kurz die Verbindung verloren hast, was beispielsweise nützlich beim Arbeiten mit WorldEdit ist. Diese Mod speichert jedoch nicht den normalen Chatverlauf.​
 
Zuletzt bearbeitet:

Toseflo96

Moderator
5.0 Performanceverbesserung
Neben Optifine bieten noch andere Mods eine Verbesserung der Spielperformance.

5.1 Sodium
Sodium ist eine Alternative zu Optifine und ist nicht mit OptiFabric kompatibel! Diese Mod sorgt in der Regel für eine bessere Performance als Optifine, jedoch hat sie weniger Features (beispielsweise keine verbundenen Texturen oder besserer Schnee) und keine Shader. Wem dies jedoch egal ist, dem würde ich zu dieser Mod raten, da sie keine Konflikte mit anderen Mods auslöst und extra für Fabric entwickelt wurde.​
Wer weiterhin Capes sehen will, der kann außerdem die Mod 6.8 Fabric Capes benutzen. Beziehungsweise für eine Zoom-Funktion gibt es beispielsweise die Mod 6.9 Ok Zoomer.​
5.1.1 Sodium Extra
Fügt weitere Grafikoptionen wie beispielsweise Partikel- oder Animationensteuerung zu Sodium hinzu. Diese Mod ist von einem anderen Entwickler als Sodium.​

5.2 Lithium
Lithium erhöht die Performance hauptsächlich im Singleplayer, jedoch sorgt sie auch für kleine Verbesserungen im Multiplayer. Ist nicht mit OptiFabric kompatibel!

5.3 Phosphor
Verbessert die Performance von Lichtupdates in Minecraft​

5.4 Dynamic FPS
Verbesserte Performance während Minecraft im Hintergrund läuft (Die Framerate wird auf 1fps gesetzt, wenn Minecraft nicht aktiv am Laufen ist).​

5.5 Smooth Boot
Verbessert den Startprozess von Minecraft, sodass andere Programme nicht zum Hängen kommen, während Minecraft hochfährt.​

5.6 LazyDFU
Verringert die Startzeit von Minecraft, indem bestimmte Daten nicht direkt am Anfang geladen werden, sondern erst wenn sie benötigt werden. Kann jedoch deshalb beim Starten von alten Welten zu einem kurzen Lag führen.​



6.0 Grafikmods und Soundpacks
Sorgen für schöneres Design und ein besseres audables™ Erlebnis.

6.1 Presence Footsteps
Ändert die Sounds von Schritten und allgemeiner Bewegung zu einem deutlich realistischen Klangbild.​
Nicht nur die Sounds an sich sind realistischer, sondern nun auch abhängig von vielen Faktoren, wie Geschwindigkeit und Art der Umgebung.​
Nachdem ich die Mod lange in 1.15.2 benutzt habe, muss ich sagen, dass dies fast sogar meine Lieblingsmod ist.

6.2 Better Dropped Items
Rendert fallen gelassene Items als 3D Items auf dem Boden.​

6.3 Slight GUI Modifications
Es spielt eine kleine Animation wenn man Inventare oder eine andere GUI öffnet. Per Default sind alle Animationen ausgeschaltet und müssen erst im Modmenü aktiviert werden. (Die Slide-In Animation ist in Kombination mit Optifine verbuggt)​
6.3.1 Architectury
Wird für 6.3 Slight GUI Modifications benötigt.​
6.4 MAmbience
Fügt neue situationsabhängige Umgebungsgeräusche hinzu. Beispielsweise Windrauschen auf Bergen oder Walgeräusche an Meeren.​

6.5 Dynamic Sound Filters
Fügt realistische Soundfilter hinzu. Beispielsweise Echo in Höhlen oder gedämpfter Ton in Wasser oder hinter Blöcken.​

6.6 Blur
Während eine GUI geöffnet ist, erhält der Hintergrund einen Blur-Effekt, sodass das Inventar schön hervorgehoben wird.​
Kann nicht zusammen mit Shadern benutzt werden.

6.7 Audio Output
Wenn ihr ein wackliges Kopfhörerkabel habt, kann es vorkommen, dass der Sound in Minecraft komplett verschwindet. Mit dieser Mod könnt ihr einfach in den Soundoptionen das Ausgabegerät ändern, was diesen Bug schnell behebt. (Ohne diese Mod kann man den Sound zwar auch mit F3 + T reparieren, jedoch werden damit auch alle Ressourchen neu geladen, was unter Umständen lange dauern kann).​

6.8 Fabric Capes
Falls ihr kein Optifine benutzt, aber trotzdem Capes sehen wollt, könnt ihr diese Mod benutzen. Zusätzlich zeigt diese Mod auch Capes von LabyMod und der MinecraftCapes Mod an.​

6.9 Ok Zoomer
Eine Zoom-Mod für Fabric mit sehr vielen Einstellungsmöglichkeiten. Es gibt mehrere Zoom-Mods für Fabric, jedoch hat mir diese am besten gefallen.​

6.10 VTDownloader
Ermöglicht es, VanillaTweaks Resource Packs direkt in Minecraft zu installieren. Dazu gibt es bei Optionen -> Ressourchenpakete einen neuen Downloadknopf. Wer die Mod nicht benutzen will, kann hier auch selber die Ressourcepacks runterladen: https://vanillatweaks.net/

6.11 Not Enough Animations
Fügt mehrere neue Animationen zum Spiel hinzu, welche man bei anderen Spielern beobachten kann. Beispielsweise wird das Essen von Nahrung oder das Rudern von Booten realistischer.​



7. Anderer Minecraftlauncher
Launcher sorgen dafür, Minecraft richtig zu starten und dein Profil auszuwählen. Neben dem Standard Launcher gibt es auch noch viele Third-Party Launcher.

7.1 GDLauncher
Ich benutze schon seit Längerem nicht mehr den Standard Minecraftlauncher, sondern ich bin auf den GDLauncher umgestiegen. Dieser Launcher erlaubt es, direkt aus dem Launcher raus Mods zu laden und zu updaten, wodurch die Mods immer aktuell sind. Außerdem erlaubt er es, mehrere Minecraftinstanzen zu erstellen, wodurch man schnell zwischen unterschiedlichen Versionen wechseln kann. Des Weiteren hat der GDLauncher hat ein modernes Design und ist Open-Source.​
Disclaimer: Es kam schon oft vor, dass irgendwelche neuen Third-Party-Launcher die Logindaten der Spieler geklaut haben und somit diese Spieler ihre Accounts verloren haben. Dieser Launcher ist Open-Source, hat viele Nutzer, einen sehr aktiven Discordserver und ist schon mehr als 2 Jahre alt, weshalb ich und viele andere diesem Launcher auch vertrauen. Ich übernehme jedoch keine Haftung, falls dieser Launcher doch zu einem Datenleak führen sollte.​
[Download] https://gdevs.io/#downloadContainer Für Windows, MacOS und Linux erhältlich.​

Diese Modliste wird regelmäßig mit neuen Versionen und Mods geupdatet. Falls ihr Modvorschläge habt, immer her damit ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Toseflo96

Moderator
Ich hab alle Links für die 1.16.5 Versionen der Mods geupdatet und die Mods 4.4 Command GUI Buttons, 5.6 LazyDFU, 6.9 Ok Zoomer und 6.10 VTDownloader hinzugefügt.
1.16.5 ist kompatibel mit 1.16.4. Man kann mit 1.16.5 auf Server mit 1.16.4, beziehungsweise mit 1.16.4 auf Server mit 1.16.5 joinen. Also kann man theoretisch auch einfach die 1.16.4 Mods behalten, aber die aktuellste Version ist natürlich immer zu empfehlen.
 
Oben